Jethro

add Hinzufügen
Hinzufügen

Die Geschichte des schwarzen Schäferhundes Jethro ist nicht schön.

Im Dezember 2016 war er endlich bei unseren Freunden von Stiftung Dier en Project angekommen. Aber dort konnte er nicht bleiben, weil er nicht in Harmonie mit den dort wohnenden Katzen leben konnte – obwohl dies sein festes Zuhause hätte sein können.

Jethro war von Dier en Project vor der Euthanasiespritze gerettet worden, die ihm in einem Tierheim in Nord-Brabant drohte. Er schien “unverkäuflich”, weil er große Angst hatte, wenn er verlassen wurde. Das war so schlimm, dass er selbst die Gitterstäbe seines Zwingers krumm gebissen hatte und sich selbst verletzte mit dem Maulkorb, den er deswegen tragen musste. Während seines Aufenthaltes im Tierheim stellte sich heraus, dass er zuvor bereits mehrere Male auf Marktplaats (eBay) angeboten worden war. Auch nachdem er endlich sicher bei Dier en Project angekommen war, riefen noch einige frührere “Besitzer” an, die Jethro wieder zurück haben wollten. Seine vorherige “Besitzerin” belästigt Dier en Project noch bis zum heutigen Tage wegen ihres misslungenen Hundeprojektes.

Jethro lebt nun endlich seit dem Sommer 2017 bei uns im großen Rudel, wo er sofort schnell den Ton angab und für deutliche Unruhe sorgte. Zum Glück ist er inzwischen etwas ruhiger und scheint seine neue Umgebung akzeptiert zu haben. So lange wir gut aufpassen, dass sein Tick nicht aktiviert wird und er Decken und Leinen zerreißt, wird dieses 9-jährige Nervenbündel bei uns noch ein paar gute Jahre verbringen können!

Unsere Sponsoren
 
 
instagram default popup image round
Follow Me
502k 100k 3 month ago
Share